Archiv

02.-03.09.2017 Verden
Annasophie Drees (VfL Löningen) steigert bei den Landesmeisterschaften der U20 in Verden ihre persönliche Bestzeit auf 10:18,39 Minuten
Am vergangenen Wochenende standen für einige unserer VfL-Athleten in Verden noch die Landesmeisterschaften der U16 + U20 auf dem Programm. Da der ein oder andere schon die Saison beendet hatte, schrumpfte unser Team auch 7 Athleten.
Das Highlight aus VfL-Sicht war der Landestitel von Annasophie Drees über 3.000 m. Die U18-Nach Führungswechseln fiel die Entscheidung auf den letzten 500 m. Die U18-Athletin setzte sich ab und ließ sich dann auf der Schlussrunde den Sieg nicht mehr nehmen. Mit 10:18,39 Minuten steigerte sie ihre Bestleistung üm über 18 Sekunden.
Der U18-Läufer Erik Siemer (VfL Löningen) trat bei der U20 über 800 m an und lief in einem starken Rennen mit 1:59,25 Minuten auf Rang drei. Somit zeigte Erik ein weiteres Mal, dass er Zeiten unter 2 Minuten konstant laufen kann.


DSC04040  


04. - 06.08.2017 Ulm
Doppel-Gold: Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm siegte Talea Prepens vom TV Cloppenburg am Samstag im 100 m Finale der WU18 in herausragenden 11,66 sec (windunterstützt), nachdem sie zuvor im Zwischenlauf mit 11,76 sec eine neue deutsche Jahresbestzeit gelaufen war. Einen Tag später konnte Talea über die 200 m Sprintstrecke als amtierende U18-Weltmeisterin ihre Stärke zeigen und den Deutschen Meistertitel in guten 24,00 sec gewinnen. Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch die Medaillengewinner von Nairobi (U18-WM) und Grossetto (U20-EM) vor deutschen Publikum geehrt. Dabei erhielt Talea den Ehrenpreis der "Freunde der Leichtathletik" für ihre herausragenden Leistungen bei der WM in Nairobi und dem Gewinn der Goldmedaille.

Eine weitere Medaille für den Kreis Cloppenburg errang Alissa Lange (VfL Löningen). Alissa holte sich in der Zeit von 4:58,79 min. über 1.500 m Hindernis die Silbermedaille.


   zum Bild:
Alissa Lange, VfL Löningen.

02.08.2017 Aarhus / Dänemark
Silber für Anke Barlage bei der Masters EM im Speerwerfen mit 40,41 m
Anke Barlage vom VfL Löningen hat bei den Europameisterschaften der Masters (Altersklassen) im Speerwerfen der W35 die Silbermedaille gewonnen. Im letzten Versuch landete der Speer bei 40,41 m.  So weit hatte Anke zuletzt vor 7 Jahren geworfen und damit verbesserte sie auch ihre Kreisrekorde bei der W30 und W35.


31.07.2017 Aarhus / Dänemark
Bei den Senioren-Europameisterschaften verpasste Anke Barlage vom VfL Löningen in der W35 ganz knapp - um einen Zentimeter - die Bronzemedaille im Dreisprung. Sie sprang mit 11,02 m Saisonbestsleistung, die vor ihr platzierte Lettin 11,03 m.

20.07.2017 Hamburg
Gleich zweimal auf das Siegerpodest schaffte es die für den VfL Löningen laufende Nienburgerin Alissa Lange bei den Norddeutschen U20-Meisterschaften in Hamburg. Die 17-Jährige rannte in der Jahnkampfbahn über 800 Meter in der neuen Bestzeit von 2:16,25 Minuten zur Silbermedaille. Gleiches gelang der Gymnasiastin – ebenfalls in neuer persönlicher Bestzeit – über die 1500-Meter-Strecke (4:41,93 Minuten).

16.07.2017 Nairobi/ Kenia

Nachwuchs-Sprinterin Talea Prepens hat am Sonntag bei den U18-Weltmeisterschaften in Nairobi (Kenia) im 200-Meter-Finale die Goldmedaille gewonnen. Ihre Bestzeit aus dem Halbfinale verbesserte die 15-Jährige nochmals auf 23,51 Sekunden.

 Mit der schnellsten Halbfinal-Zeit in den Endlauf eingezogen hat Talea Prepens dort ihre starke Form erneut bewiesen. Die erst 15-Jährige ging das Rennen noch schneller an als ihren Halbfinal-Lauf, den sie in 23,64 Sekunden und neuer Bestzeit gewonnen hatte. Und sie konnte das Tempo durchziehen.
Die DLV-Athletin stürmte schon nach 23,51 Sekunden ins Ziel und ließ die Spanierin Jael Bestué (23,61 sec) sowie die Türkin Mizgin Ay (23,76 sec), die ebenfalls Bestzeiten liefen, hinter sich. Die Bedingungen waren optimal: Angefeuert wurden die Sprinterinnen bei sonnigem Wetter von mehr als 50.000 Zuschauern.
"Das ist so eine super Erfahrung hier in dem Stadion zu laufen. Das ist etwas ganz Besonderes", sagte Talea Prepens glücklich. "Es ist einfach ein tolles Gefühl, zu erleben, wie man im Ziel gefeiert wird." Ihr Training hatte das Talent, das dem jüngeren U18-Jahrgang angehört, in diesem Jahr von drei auf vier Einheiten erhöht und sich stark verbessert. "Ich will mich auch in Zukunft weiter steigern", kündigte die Deutsche U16-Meisterin über 100 Meter an, die mit einer Bestleistung über 200 Meter von 23,86 Sekunden nach Nairobi gereist war.

LA 2017 07 16bLA 2017 07 16a 


15.07.2017 Bydgoszcz / Polen

Bei den U23 Europameisterschaften erreichte Lea Meyer (VfL Löningen) mit einer tollen Leistung im Vorlauf das Finale über 3000 m Hindernis. Im Finallauf hielt sie sich während des Rennens in der Verfolgergruppe des Führungstrios auf und lag im Ziel nach 9:58,16 min. als Sechste um weniger als eine Sekunde geschlagen hinter den Plätzen vier und fünf. Sie blieb damit erstmals unter der 10 min-Schallmauer. Herzlichen Glückwunsch zur Platzierung und zur neuen Bestzeit!

2017 007 15 Lea Meyer EM



02.07.2017 Zittau

Gold im Dreisprung und Silber im Speerwerfen bei der DM W35 für Anke Barlage "Geschafft - Titelverteidigerin geschlagen", so lautete die erste und sehr erfreuliche Nachricht von Anke Barlage (VfL Löningen), nachdem sie mit 10,95 m die Dreisprung-Konkurrenz der W35 bei den Deutschen Meisterschaften in Zittau für sich entschieden hatte. Im Speerwurf-Wettkampf erreichte sie mit den 600 gr-Speer auf die neue Kreisrekordweite der W35 von 40,02 m und wurde mit DM-Silber belohnt.

DM W35 Anke Barlage


Zwei Leichtathletinnen des Kreises Cloppenburg für internationale Wettkämpfe nominiert:


Lea Meyer (VfL Löningen): 3.000 m Hindernis U23-EM Bydgoszcz / Polen
Talea Prepens (TV Cloppenburg): 200 m U18-WM Nairobi / Kenia


28.06.2017
 
Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat nach seinem abschließenden Qualifikationswettkampf in Schweinfurt vier NLV Nachwuchsathleten in seine Mannschaft zur letzten U18-Weltmeisterschaft in Nairobi (Kenia) berufen. Zum Team gehört auch Talea Prepens (TV Cloppenburg), für die damit das Traumziel für diese Saison in Erfüllung geht.

Talea Prepens hätte beinahe in zwei Disziplinen den geforderten Richtwert unterboten. Letztendlich schaffte sie es im 200m-Sprint die Norm von 24,05sec, bei den Landesmeisterschaften in Göttingen in 23,86sec, zu unterbieten. Über 100m blieb sie nur 3 Hundertstelsekunden über der Norm, hätte aber mit dieser Zeit einen Startplatz zu den Europäischen Jugendspielen in der Tasche gehabt. Ein Doppelstart ist leider nicht möglich.

LA 2017 06 24b

25.06.2017
Hindernisläuferin Lea Meyer (VfL Löningen) kehrte mit einem Paukenschlag zurück in die deutsche Spitze. Beim Sportfest Ende Mai im belgischen Städtchen Oordegem lief sie die 3.000 m Hindernis in 10:01.83 Min., pulverisierte sie nicht nur ihre Bestzeit, sondern setzte sich an Nummer zwei der deutschen U23-Bestenliste und sicherte sich so ihr Ticket für die Europameisterschaft im polnischen Bydgoszcz (13.- 16.7.). 



10./11.06.2017 Göttingen
Bei den Jugend-Landesmeisterschaften in Göttingen sicherte sich Talea Prepens (TV Cloppenburg) in der WJ U18 drei Landestitel. Nach dem Erfolg über 100 m (11,89 Sek.) sprintete die vielseitige Sportlerin über 200 m in 23,86 Sekunden und knackte mit dieser Zeit die Norm für die U18-WM in Kenia und schaffte in der europäischen Bestenliste Rang zwei. Mit 14,23 Sekunden folgte dann über die 100 m Hürden noch ein Titelgewinn in neuer persönlicher Bestzeit.
Vereinskamerad Bennet Neumann errang im Dreisprung der U18 mit sehr guten 12,65 m den Vizemeistertitel. Ebenfalls Rang 2 gab es für ihn im Diskuswurf mit einer Weite von 39,68 m, die eine deutliche Steigerung seiner bisherigen persönlichen Bestleistung bedeuteten.
Michael Fink lief im Finale über 100 m mit 11,48 sec auf einen hervorragenden dritten Rang. Seinen zweiten Erfolg verbuchte Michael über die 200 m Strecke, bei der er mit einer Zeit von 23,01 sec ebenfalls als Drittplatzierter das Ziel erreichte.

Drei Vizetitel konnten durch Athleten des VfL Löningen erzielt werden. Mit zweimal Silber wurde Erik Siemer geehrt. Am Samstagabend lief er zunächst über 1.500 m eine Zeit von 4:12,79 Minuten. Über 800 m traf Erik lief mit 2:01,27 Minuten ebenfalls als Zweiter ins Ziel.
Ebenfalls Platz 2 belegte Annasophe Drees über 3.000 m in einer Zeit von 10:36,15 Minuten, mit der sie die Norm für die U18-DM unterbot.

Für den SV Molbergen erreichte Isabella Kuhn über die 800 m Strecke mit 2:11,17min ebenfalls einen Vizemeistertitel.


11.06.2017 Stuhr
Marie Götting (SV Molbergen) sicherte sich den Landesmeistertitel im Blockwettkampf Wurf der W15 mit 2.515 Punkten. Damit übertraf Marie auch die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf.

22.04.2017 Hildesheim
Bei den Landesmeisterschaften der Langstrecken und der Langstaffeln in Hildesheim erreichte der VfL Löningen 3 x Gold , 1 x Silber und 1 x Bronze.

Die 3x 800 m Staffel der StG Löningen-Bothfeld-Sarstedt W U18 (Lotta Meyer, Alissa Lange Jana Schlüsche) lief mit 7:17,58 Minuten auf Platz zwei. Im Rennen der Frauen U23 über 3x 800 m holte die StG Löningen-Bothfeld-Bersenbrück (Maya Hildebrandt, Anna Wilke, Lea Meyer) den Titel in 7:11,10 Minuten. Zu einem weiteren Staffeltitel lief die 3x 1.000 m Staffel der MU18 mit Julius Thünemann, Marvin Pohl und Erik Siemer mit 8.42,10 Minuten.

Lars Spickhoff erreichte bei seiner 5.000 m-Premiere l mit 16:52,74 Minuten einen guten dritten Rang. Den ersten Einzel-Landestitel errang Annasophie Drees über 5.000 m in persönlicher Bestzeit von 18:23,28 Minuten.

07.04.2017 Lindern
Leichtathleten tagten in Lindern
Der diesjährige Kreistag des NLV Kreis Cloppenburg e.V. fand am vergangenen Freitag im Vereinsheim des SV SW Lindern statt. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Neuwahlen des 1.Vorsitzenden und des Kassenwartes. Hier gab es ein einstimmiges Votum der Delegierten: Armin Beyer (1.Vorsitzender) und Reinhard Brandewie (Kassenwart) wurden für zwei weitere Jahre gewählt. Im Vorfeld informierte Beyer in seinem Jahresbericht über Neuerungen innerhalb des DLV, NLV und LSB. Sportlich gesehen blickt der Kreisverband auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2016 zurück. Mit der Cloppenburgerin Talea Prepens gewann eine Athletin DM-Gold im 100 m Sprint und im Mehrkampf Block Wurf der U16. DM-Silber sicherte sich die Löningerin Lea Meyer über 2.000 m Hindernis der U20. Zudem qualifizierten sich einige Kreisleichtathleten für deutsche Meisterschaften. Insgesamt 21 Leichtathleten platzierten sich unter den Top 30 der Deutschen Bestenliste und erhalten somit die DLV-Bestennadel 2016. Mit Christina Gerdes (bisher BV Garrel) und Tabea Themann (bisher SV Molbergen) hätten jedoch zwei Leistungsträgerinnen des Kreis in Richtung Hamburg verlassen.

Neu besetzt wurde die Stelle des Statistikers. Ulli Reinelt hatte bereits vor Jahresfrist seinen Verzicht angekündigt und so danke Beyer dem abwesenden Reinelt für seine 10-jährige Tätigkeit, dessen offizielle Verabschiedung dann bei den Kreismeisterschaften nachgeholt werden soll. Für die Kreisstatistik ist nun der aus Lastrup stammende Gymnasiast Ole Franz verantwortlich. Den Aufgabenbereich des Sportwartes übernahm Sven Grollius vom SV Molbergen.

Im Jahr 2018 sei der Kreis Gastgeber von zwei Landesmeisterschaften. Der NLV vergab die Titelkämpfe im Langstreckenlauf und den Langstaffeln nach Molbergen und für den Crosslauf nach Löningen. Die Kreismeisterschaften wurden für 2017 auch vergeben. In Molbergen finden am 07.Mai die „großen“ Kreismeisterschaften für alle Altersklassen statt und am 14.Juni folgen in Lindern die Titelkämpfe im Hochsprung. Ein Termin inklusive Ausrichter für die Kreismeisterschaften im Crosslauf ist jedoch noch vakant.

Am Ende diskutierte der Kreistag über die zukünftige Entwicklung der Leichtathletik. Hier ging es darum wie nachhaltig der Trainings- und Wettkampfbetrieb im Kreis auf einem hohen Niveau aufrecht erhalten werden kann und weiterhin neue Talente für die Leichtathletik gewonnen werden können. Dieses Thema wollen die Vereinsvertreter in den kommenden Wochen vertiefen.



19.03.2017 Hannover-Bothfeld
Landesmeistertitel 10 km Straße Lea Meyer und 10 km Mannschaft MU20


  Bei den Landesmeisterschaften über zehn Kilometer in Hannovers nördlichem Stadtbezirk Bothfeld hatte Lea Meyer (VfL Löningen), die alleine vorneweg marschierte, einen Sahnetag erwischt. In der Zeit von 36:45 Minuten holte sich die Juniorin überlegen den Landestitel.
Außerdem holte der VfL Löningen angeführt vom Gesamt-Vierten Lars Spickhoff (35:11 Minuten) sowie mit Erik Siemer und Marvin Pohl Platz eins in der U-20-Teamwertung.
 

11.03.2017 Löningen
DM Cross: Medaillen für WU18 Silber und WU23 Bronze

  Beim Laufereignis in Löningen lief alles hervorragend – Teilnehmer und Funktionäre loben den VfL Löningen. Über die auf heimischer Anlage an der Ringstraße bei der Cross-DM errungene Bronzemedaille in der Mannschaftswertung freute sich die weibliche U23 des VfL Löningen. Lea Meyer (22:15 min), Carolin Purk (30:56) und Anne Spickhoff (22:44,) bewältigten die 5840 Meter lange Strecke als Dritte hinter Sieger LAC Quelle Fürth und der LG Region Karlsruhe.
Löningens U-18-Mädchen setzten noch einen drauf. Angeführt von Annasophie Drees, die zudem als Gesamt-Achte der Einzelwertung aufs Podest klettern durfte, rannten Alissa Lange und Lotta Meyer knapp hinter der LG Olympia Dortmund zu Silber. Zum Team zählte auch Pauline Beckmann, die aber Pech hatte und nach einem Sturz beim Start später aufgeben musste.

12.02.2017 Bergen
Landesmeistertitel im Crosslauf für U18 Mannschaft weiblich und männlich
Zum ersten Titel lief das Trio der weiblichen Jugend U18 mit Annasophie Drees, Alissa Lange und Pauline Beckmann bei den Landesmeisterschaften in Bergen, das sich am Ende mit 21 Punkten deutlich gegenüber der Eintracht Hildesheim (34 Punkte) durchsetzte.
Die Jungen der U18 zählten neben der LG Osnabrück und der LG Braunschweig zu den Favoriten und dieser Rolle wurden sie dann auch im Rennen gerecht. Klarer Sieger wurde zwar der Hildesheimer Lukas Bunzel, doch Falk Siemer lief über 3,48 km auf einen guten dritten Rang. Sein Cousin Erik Siemer folgte als Siebenter (11:43 Minuten) und zusammen mit Marvin Pohl (12:16 Minuten - Platz 12) und Julius Thünemann (13:43 Minuten - Platz 21) ging der Titel am Ende doch souverän an das VfL-Team. Sie siegten mit 22 Punkten vor der LG Osanbrück (34 Punkte).
Knapp an einem Sieg vorbei schrammte Lea Meyer bei den Frauen über ebenfalls 3,48 km. (12:10 min), sie belegte am Ende Rang 2. Ein starkes Rennen lief auch Anne Spickhoff, die in der Gesamtwertung mit 12:31 Minuten Platz drei belegte.




Aktualisierte "ewige" Kreisbestenliste online
Heiner Göttke hat mit Stand zum 31.12.2016 die "ewige" Kreisbestenliste der Männer und Frauen aktualisiert. Diese ist unter Bestenlisten und Rekorde nun abrufbar.
Vielen Dank für die Arbeit !
 


20-22.01.2017 Hannover
Erfolgreicher Saisonstart für Leichtathleten des NLV-Kreis-Cloppenburg bei den Niedersächsischen Hallenmeisterschaften in Hannover

Zahlreiche Leichtathleten aus dem Kreis traten am Wochendende bei den Hallen-Landesmeisterschaften U16, U18, U20 sowie Männer und Frauen an. Es gab viele erfolgreiche Platzierungen und viele persönliche Bestleistungen.
Sechs Landestitel gingen an Sportler aus dem Kreis Cloppenburg. Am erfolgreichsten waren Eric Siemer mit zwei Siegen über 800 m und 1.500 m der MU18 sowie Talea Prepens mit drei Titeln über 60 m U18, 60 m U20 und 60 m Hürden U18.
Nachfolgend eine Aufstellung der Athletinnen und Athleten, die eine Platzierung unter den Top 3 erreicht haben:


Julia Götting SV Molbergen Frauen Kugelstoßen 12,03 m Platz 1
Anne Spickhoff VfL Löningen Frauen 800 m 2:17,95 min Platz 2
Lea Meyer VfL Löningen Frauen 1.500 m 4:38,16 min Platz 2
Talea Prepens TV Cloppenburg U20 60 m 7,70 sec Platz 1
    U18 60 m 7,67 sec Platz 1
    U18 60 m Hürden 8,87 sec  Platz 1
    U18 Weitsprung 5,61 m Platz 2
Alissa Lange VfL Löningen U18 800 m 2:22,27 min Platz 3
Pauline Beckmann VfL Löningen U18 1.500 m 5:03,37 min Platz 3
Annasophie Drees VfL Löningen U18 3.000 m 10:51,49 min Platz 3
Marie Götting SV Molbergen W15 Kugelstoßen 10,51 m Platz 3
           
Lars Spickhoff VfL Löningen U20 800 m 2:02,19 min Platz 2
    U20 1.500 m 4:31,08 min Platz 3
Eric Siemer VfL Löningen U18 800 m 2:02,79 min Platz 1
    U18 1.500 m 4:18,57 min Platz 1
Bennet Neumann TV Cloppenburg U18 Dreisprung 12,07 m Platz 3




Schüler-Vergleichswettkampf der norddeutschen Verbände 24.09.2016 Berlin
Aufgrund der diesjährigen hervorragenden Leistungen wurden Talea Prepens und Bennet Neumann (beide TV Cloppenburg) und Annasophie Drees (VfL Löningen) vom Niedersächsischen Leichtathletik-Verband in die Landesauswahl-Mannschaft W14/15 für den Schüler-Vergleichswettkampf der norddeutschen Verbände berufen.
In Berlin trat Talea zunächst in einem starken Teilnehmerfeld über 80 m Hürden an und konnte ihre bisherige Bestzeit nochmals knapp auf 11,66 sec verbessern, leider mit etwas zu viel Rückenwind (+2,1 m/sec). Dies bedeutete den Sieg im Hürdensprint und die Maximal-Punktzahl für das Team. Den 100 m Lauf gewannen die beiden niedersächsischen Läuferinnen. Hier belegte Talea mit tollen 12,10 sec Platz 1 vor Janina-Marie Grünke (VfL Eintracht Hannover, 12,63 sec) und holte ebenfalls die volle Punktzahl.

In der abschließenden 4 x 100 m Staffel lief Talea auf Position 2 ein hervorragendes Rennen. Zusammen mit Janina-Marie Grünke, Lilli Böder (beide VfL Eintracht Hannover) und Jelde Jakob (VfL Wolfenbüttel) erreichten sie mit deutlichem Vorsprung in einer Zeit von 48,96 sec als Erste das Ziel.
Annasophie Drees trat über die 3.000 m Strecke an. Über die 7 1/2 Stadionrunden lieferte sich Annasophie mit Sarah Dose (Schleswig Holstein) und Karoline Sophie Löffel (Niedersachsen) ein spannendes Rennen. Sie erreichte das Ziel als Zweite in persönlicher Bestzeit von 10:53,77 min nur knapp hinter der anderen niedersächsischen Starterin Karoline Sophie Löffel (Heidmühler FC, 10:53,58 min).
Für das Jungen-Team erreichte Bennet Neumann zum einen im Dreisprung gute 11,88 m und belegte damit Platz 2. Zum anderen übersprang er im Hochsprung wiederum die 1,80 m-Marke. Damit blieb er zwar höhengleich mit Platz 1 bis 4, belegte am Ende aufgrund der Fehlversuche Rang 5. Zudem wurde Bennet auch in der 2. Sprintstaffel der Jungen eingesetzt, die aufgrund eines Wechselfehlers der 1. Besetzung sogar in die Wertung rutschte.
Für alle drei Athleten aus dem NLV-Kreis Cloppenburg war der Ausflug in die Bundeshauptstadt ein gelungener Abschluss der diesjährigen Bahnsaison.
Das niedersächsische Mädchen-Team siegte im Vergleichskampf der W14/15 mit 64 Punkten vor Schleswig-Holstein (45 Punkte). Die Jungen M14/15 erreichten mit 51 Punkten einen 2. Platz. Hier fehlte nur 1 Punkt auf den Erstplatzierten Berlin. Damit belegte das Niedersächsische Team In der Gesamtabrechnung belegte das Niedersächsische Team mit sehr guten 105 Punkten den 1. Platz vor dem Zweitplatzierten Berlin mit 92 Punkten. 

Ergebnisse
Sportanlage Berlin 


Erfolgreiches Wochenende bei Landesmeisterschaften U16/ U20 in DelmenhorstDie Leichtathleten des NLV-Kreises Cloppenburg können auf einige sehr gute Platzierungen bei den Landesmeisterschaften der Jugend U16 und U20 in Delmenhorst blicken. Folgende Athleten haben Medaillenränge erreicht:

Lea Meyer U20 VfL Löningen 1.500 m Landesmeisterin 4:42,71 min
      3.000 m Platz 2 10:19,64 min
Pauline Beckmann U20 VfL Löningen 800 m Platz 3 2:20,97 min
Julia Götting U20 SV Molbergen Kugel Platz 2 12,02 m
Talea Prepens W15 TV Cloppenburg 100 m Landesmeisterin 12,24 sec
      80 m Hü Landesmeisterin 11,99 sec
      Kugel Platz 2 12,10 m
      Diskus Platz 3 28,86 m
Annasophie Drees W15 VfL Löningen 2.000 m Platz 2 6:59,59 min
Lotta Meyer W15 VfL Löningen 2.000 m Platz 3 6:59,99 min
Marie Götting W14 SV Molbergen Kugel Platz 2 9,73 m
           
Falk Siemer U20 VfL Löningen 1.500 m Platz 2 4:15,64 min
Marvin Pohl M15 VfL Löningen 3.000 m Platz 3 10:05,22 min
Bennet Neumann M15 TV Cloppenburg Dreisprung Landesmeister 12,08 m
      Hochsprung Platz 2 1,76 m
      Diskus Platz 3 39,80 m

Ergebnisliste


Kreisvergleichskampf NLV-Region Oldenburg in Oldenburg

2016 08 21a    2016 08 21b 

NLV Kreis Cloppenburg dominiert erneut Kreisvergleichskampf in Oldenburg Die 7. Auflage des Kreisvergleichskampfes fand in diesem Jahr in Oldenburgstatt. Insgesamt haben vier Kreise aus der Region Oldenburg mit ihren Teams der U16 und U14 teilgenommen. Bei etwas kühlen Temperaturen und wechselnden Winden gab es auch einige gute Einzelleistungen. Im Vordergrund stand jedoch der Teamgedanke. Dem Team aus Cloppenburg gelang damit erneut die Titelverteidigung. Die Cloppenburger präsentierten sich diesmal sehr stark und gewannen alle 4 Wertungen und somit auch die Gesamtwertung mit einem vorher unerwartet deutlichen Vorsprung. Auf Platz 2 der Gesamtwertung folgte der NLV Kreis Oldenburg-Stadt. Das Gesamtergebnis nach Punkten: 

Kreis  MJU16   WJU16   MJU14   WJU14   Punkte gesamt   Platz
Cloppenburg 73 81 85 77 316 1.
Oldenburg Stadt 54 50 52 67 223 2.
Westermarsch 66 39 50 48 203 3.
Ammerland-Friesland 19 63 43 44 169 4.

 Ergebnisliste


Anlässlich eines landesoffenen Leichtathletiksportfestes in Molbergen wurde Gustav Müller (Vorsitzender des SV Molbergen) vom Vorsitzenden des NLV, Kreis Cloppenburg, Armin Beyer mit der Silbernen Ehrennadel des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes für sein langjähriges Engagement als Trainer und Funktionär ausgezeichnet.
2016 08 14 Gustav


 

Bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend U16 in Bremen setzte sich Talea Prepens (TV Cloppenburg) am Sonnabend souverän durch und siegte im 100-Meter-Finale mit 11,98 sec und gewinn ihren zweiten Deutschen Meistertitel der Saison. [DLV-Video 100 m Endlauf] Am Sonntag ging sie als Vorlaufschnellste (11,67 sec) an den Start des A-Finales über die Hürden. Bei deutlichem Gegenwind erwischte Talea einen guten Start, hatte jedoch an der 8. Hürde einen kleinen „Wackler“ und belegte am Ende mit 11,83 sec einen hervorragenden 5. Platz. [DLV-Video 100 m Endlauf] Vereinskamerad Bennet Neumann hatte sich ebenfalls in zwei Disziplinen für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Am Sonnabend belegte Bennet im Hochsprung mit 1,75 m einen guten 9. Platz. Beim Dreisprung sprang Bennet im dritten Versuch eine Weite von 11,89 m und erreichte am Ende einen sehr guten 7. Platz.


Lea Meyer (VfL Löningen) läuft in Mönchengladbach souverän zu DM-Silber über 2.000 m Hindernis der Jugend U20. Sie absolvierte ein mutiges Rennen, führte lange Zeit das Feld an und kam schließlich mit einer Zeit von 6:50,32 Minuten als Zweite ins Ziel. Kurz zuvor hatte es Teamkollegin Pauline Beckmann (U18) über 1500 Meter in der Zeit von 4:47,26 Minuten als Achte ein wenig überraschend aufs Treppchen geschafft.


Aktuell von den Deutschen Meisterschaften in Aachen Talea Prepens wird Deutsche Meisterin im Blockwettkampf Wurf der Weiblichen Jugend W15. Talea siegt bei den Deutschen Meisterschaften in Aachen mit 2.793 Punkten. Ihre besten Leistungen brachte sie mit 11,71 sec im 80m-Hürdensprint und 12,05 sec über 100 m.
Siegerehrung Block Wurf W15



Talea Prepens wird in Stuhr Landesmeisterin im Blockwettkampf Wurf W15 mit 2.778 Punkten. Bennet Neumann schafft DM-Norm im Dreisprung M15 mit 12,22 m und verbessert 32 Jahre alten Kreisrekord. 


Hochsprungabend in Lindern mit Kreismeisterschaften Am 15.06.2016 fand in Lindern ein bezirksoffener Hochsprungabend mit den Kreismeisterschaften des NLV Kreises Cloppenburg statt. Fast 50 Leichttahleten waren der Einladung gefolgt und sie erzielten zum Teil viele persönliche Bestleistungen.Die Tagesbestleistung zeigte Bennet Neumann (TV Cloppenburg). Im Nieselregen übersprang der M15-Athlet 1,79 m.Bericht VfL Löningen

2016 06 15a 2016 06 15b 2016 06 15c    


04./05.06.2016 Landesmeisterschaften U18, Männer und Frauen in Wilhelmshaven
Bei den Niedersachsenmeisterschaften in Wilhelmhaven lief Talea Prepens vom TV Cloppenburg als 14-jährige (W15) hochgemeldet in der Altersklasse U18 im 100 m Vorlauf mit sensationellen 11,95 sec erstmals unter 12 sec. Mit dieser Zeit verbesserte Talea den 23 Jahre altenLandesrekord der W15 von Melanie Zobel aus dem Jahr 1993 (LG Wilhelmshaven, 12,02 sec) deutlich und blieb als erste Jugendliche ihrer Alterklasse W15 in Niedersachsen unter der 12-sec-Marke. Die Zielauswertung beim ergab für Talea eine herausragende Zeit von 11,89 sec nur einen Hauch hinter Tabea Schulz (11,88 sec) und damit knapp den zweiten Platz (+2,3m/sec).
Den Landestitel über 800 m der Frauen sicherte sich Patrizia Spanke vom SV Molbergen in einer Zeit von 2:12,60 m mit knapp 1 sec Vorsprung auf die Zeitplatzierte und verbesserte damit ihre diesjährige Bestleistung.
Niedersachsenmeister über 3.000 m der Männlichen Jugend U18 wurde Falk Siemer vom VfL Löningen mit 9:41,95 min ebenfalls mit einer persönlichen Bestleistung.
LA 2016 06 04e



Gutes Leistungsniveau bei den RegionsmeisterschaftenHeimische Vereine mischen überall vorne mit
Am 21.5.2016 fanden in Löningen die Meisterschaften der Region Oldenburg für die U16/U14 sowie die Bestenkämpfe der U12 statt. Die teilnehmenden Nachwuchsathleten fanden nahezu optimale Wettkampfbedingungen und zeigten teilweise sehr ansprechende Leistungen. Fast 2/3 der zu vergebenen Titel teilten die Leichtathletik-Schwergewichte SV Molbergen (11), TV Cloppenburg (16), BTB Oldenburg (14) sowie der gastgebende Vfl Löningen (13) unter sich auf.
Eine glänzend organisierte Veranstaltung!
Weitere Infos unter: Bericht VfL Löningen und in der Ergebnisliste


DLV vergibt Cross-DM 2017 nach LöningenVfL Löningen nach 2011 und 2014 erneut Ausrichter der DM Nun ist es offiziell: Die Deutschen Meisterschaften im Crosslauf finden 2017 in Löningen statt. Die Titelkämpfe werden am 11. März 2017 ausgetragen. Nun bleiben dem Orgateam 10 Monate um wieder eine attraktive Meisterschaft auf die Beine zu stellen. Bereits 2011 und 2014 war der VfL Löningen örtlicher Ausrichter und hatte dafür beste Kritiken bekommen. In 2014 waren über 1.000 Läufer am Start. 


07.05.2016 Langstrecken-DM in Celle Lea Meyer läuft zu DM Bronze über 5.000 m  


24.04.2016 Landesmeisterschaften Langstaffeln und LangstreckeDer Sieg bei den Frauen war eindeutig. Die StG Garrel-Molbergen-OTB (Osnabrück) lief in der Besetzung Tina Böhm, Lea Brandewie und Tabea Themann 7:06,10 Minuten und kann nun auch für die Staffel-DM planen. In dem gemeinsamen 3x800 m Rennen der U18/U20 setzte kurz nach dem Startschuss der erste Graupelschauer ein. Die Bahn verwandelte sich binnen Sekunden in eine weiße Fläche, doch die Läuferinnen spulten jeweils ihre zwei Runden ab. Hier nutze die StG Löningen-Ankum-Werlte ihren Heimvorteil und lief nach einer Aufholjagd der zweiten Läuferin mit 7:20,59 Minuten zum Titel. Das Trio Johanna Wigbers, Lea Meyer und Pauline Beckmann unterboten als einzige Staffel die DM-Norm.
Über 4x400 m der weiblichen Jugend U20 musste die StG Löningen-Ankum-Werlte als Titelverteidiger diesmal dem Bremer LT den Vortritt lassen. Mit 4:11,75 Minuten bleiben Maria Brinkmann, Henrieke Block, Anne Borgmann und Judith Kamlage gute 1,5 Sekunden über der DM-Norm. .
Bei den Männern war Lokalmatador Andreas Kuhlen (M30) mit 31:41,43 Minuten der Schnellste. In der Männer-Hauptklasse siegte Paul Lennart Kruse (LG Braunschweig) mit 32:40, 15 vor dem Garreler Michael Majewski in 33:26,80 Minuten. Mehr unter: http://www.vfl-loeningen.de/leichtathletik.php?aid=1938


10.04.2016 5. Bewegungsspielen in Garrel

Vertreten waren die Vereine TV Cloppenburg, VFL Löningen, SV Molbergen, DJK Bösel, TSV Großenkneten, TuS Frisia Goldenstedt und natürlich der Gastgeber BV Garrel. Zu den Wettkämpfen „Hindernis-Pendel-Staffel“, „Sprint“, „Druckwurf“, „An die Wand schocken“, „Weitsprungstaffel/Zielweitsprung“ und „Hochsprung“ traten insgesamt 12 Mannschaften in den Altersklassen U10 (2007-2008) und U8 (2009 und jünger) an. Bei der älteren Gruppierung belegten die Molberger Flitzer den ersten Platz, gefolgt von den Flotten Bienchen (VfL Löningen) auf Platz 2 und den Cloppenburger Windhunden (TV Cloppenburg) auf Platz 3. In der kleinsten Altersklasse haben insgesamt 4 Mannschaften teilgenommen. Hier gab es eine Sensation. Zwei erste Plätze wurden erzielt. Die glücklichen Sieger kamen aus den Gruppen Molberger Flitzer und Cloppenburger Grashüpfer. Den dritten Platz belegten die Garreler Geparden. Zum Abschluss der Spiele fand noch ein Hindernisparcours statt.
Alle teilgenommen Kinder erhielten bei der Siegerehrung eine Medaille und eine Urkunde. Die Treppchenplätze durften zudem noch jeweils einen Pokal mit nach Hause nehmen.
2016 04 10a


NLV-Straßenlauf Meppen

Lea Meyer erreichte nach 36:40 Minuten als Siegerin der weiblichen Jugend U20 (und schnellste Frau) das Ziel. Ihre bisherige Bestzeit von 37:21 Minuten steigerte sie deutlich und zugleich  verbesserte sie den U20-Landesrekord um fünf Sekunden. Hildegard Beckmann lief 44:12 Minuten und wurde in der Klasse der W55 Landesvizemeisterin. Zudem verbesserte sie den W55-Kreisrekord.Ebenfalls Silber gewann Hildegard Alde. Sie startete in der W65 und benötigte 54:34 Minuten. [Alle VfL Löningen]
Auch die Läufer vom BV Garrel konnten mit einigen Top-Zeiten aufwarten: Michael Majewski (32:41 min.)., Felix Tabeling (35:45 min.), Andre Grafe (35:47 min.), Nils Meiners  (8:43 min.), Thomas Kessing (39:52 min.), Matthias Schäfer (42:07 min.) und Ludger Wiese (44:34 min.). Auch die Frauen unterboten ihre Bestzeiten: Lea Brandewie (40:25 min.) sowie Swantje Harms (43:47 min.). [Susanne Reinelt, BV Garrel]

14.02.2016 Drei Crosslauf-Landesmeistertitel für VfL Löningen

Die Leichtathleten des VfL Löningen sind erfolgreich von den Landesmeisterschaften im Crosslauf zurückgekehrt. Auf der Waldstrecke am Kiesberg in Lingen / Ems gab es neben 3 Titeln noch 2 zweite Plätze, einen dritten Platz und weitere gute Platzierungen.Hildegard Alde sicherte sich den Titel in der W65, während sich Hildegard Beckmann erstmals über einen Einzeltitel freuen dürfe. Nach zahlreichen Vizetiteln in den letzten Jahren siegte sie nun bei der W55. Der dritte Titel des VfL holte sich Lea Meyer, die deutlich das Rennen der weiblichen Jugend U20 gewann. Mit 11:30 Minuten lag sie 48 Sekunden vor der Zweitplazierten.
Bericht



31.01.2016 Hallen-Regionsmeisterschaften U16, U14, U12 in Löningen
Die Sporthalle in Löningen war mit fast 200 gemeldeten Teilnehmern mal wieder gut gefüllt. So konnten in den verschiedenen Altersklassen wieder eine ganze Reihe sehr guter Leistungen verzeichnet werden.
Gegen 13 Uhr erfolgte eine Ehrung durch den Leichtathletikkreis Cloppenburg für erfolgreiche Sportler des Jahres 2015. Zudem überreichte die Leichtathletik-Region Oldenburg einen Förderpreis für erfolgreiche Nachwuchsarbeit.
Ergebnisliste
2016 01 31 0122    2016 01 31 0140  



Heiner Göttke hat die "ewige" Kreisbestenliste mit Stand 31.12.2015 aktualisiert und teilweise bis Platz 100 erweitert. Zu finden unter: Bestenlisten und Rekorde



22.-24.01.2016 NLV-Hallenmeisterschaften Hannover
Am Wochenende fanden in Hannover die Niedersächsischen Hallenmeisterschaften statt. Dabei konnten Athletinnen und Athleten aus dem Kreis Cloppenburg insgesamt 11 Landesmeistertitel gewinnen.
Wettbewerbe und Leistungen der Titelträger:


Tabea Themann SV Molbergen Frauen 1.500 m 4:27,92 min
    Frauen 3.000 m 9:39,56 min
Lea Meyer VfL Löningen U 20 1.500 m 4:46,82 min
    U 20 3.000 m 10:15,86 min
Talea Prepens TV Cloppenburg U 18 60 m 7,79 sec
    W 15 60 m 7,83 sec
    W 15 60 m Hürden 8,97 sec
    W 15 Weitsprung 5,42 m
Lotta Meyer VfL Löningen W 15 3.000 m 11:20,65 min
Bennet Neumann TV Cloppenburg M 15 Dreisprung 10,74 m
Marvin Pohl VfL Löningen M 15 3.000 m 10:25,52 min

1. Startschuss in 2016 im NLV-Kreis Cloppenburg
17.01.2016 Bezirks-Crosslaufmeisterschaften in Löningen
Crossläufer aller Altersklassen gingen am Sonntag auf dem tiefverschneiten, aber gut präparierten Gelände an der Ringstraße in Löningen an den Start. Auf dem schwer zu laufenden Untergrund wurden zunächst im Rahmenwettbewerb die Schülerinnen und Schüler der Altersklassen U10 und U12 auf die Strecke geschickt. Anschließend wurden die Bezirkstitel in den älteren Jahrgängen vergeben.
Bericht 1
Bericht 2



Grundlagen der Schnelligkeit, des Wurfs und des Springens

Fortbildungsreihe im Kreis Cloppenburg weckt Interesse

Auf Einladung des NLV-Referenten Harald Prepens fanden im November und Dezember in Löningen drei Trainerfortbildungen statt. Insgesamt 20 interessierte Trainer aus 9 Vereinen trafen sich zu den 4-stündigen Veranstaltungen mit Theorie und Praxis in den Blöcken Sprint / Schnelligkeit, Wurf und Sprung.

Für die Altersklassen U16 bis U8 wurde die grundlegende Trainingssystematik zunächst theoretisch erläutert. Anschließend wurden vielfältige Trainingsinhalte praktisch erprobt und diskutiert.

Unterstützt wurden die Maßnahmen durch aktive Athletinnen des Kreises Cloppenburg, die in ihren Blöcken zur niedersächsischen und nationalen Spitze zählen und die praktischen Lehrgangsinhalte ansprechend auf hohem Niveau demonstrieren konnten.

Ausgehend von der Systematik des DLV-„Wettkampfsystems Kinderleichtathletik“ wurde ein Bogen von den Trainingsgrundlagen bis zur Wettkampfform in den Blöcken Sprint, Wurf und Sprung für die Kinder gespannt. Und eigentlich waren sich alle Teilnehmer einig, dass diese Übungen auch gut für das Training der meisten U20-Jugendlichen geeignet wären!

Ergänzt durch eine Auswahl von Video-Materialien des DLV wurden anschließend die grundlegenden Wettkampftechniken der Jugendlichen in den drei Blöcken erklärt und erprobt.

Den Abschluss der drei Maßnahmen bildeten der Aufbau einer kleinen Hallenhochsprunganlage mit der Erarbeitung des Hochsprunganlaufs.

Die Teilnehmer waren sich einig, dass diese Fortbildungsreihe fortgesetzt werden könnte.

2015 12 09 0008

2015 12 09 0018


Der NLV-Leichtathletik-Kreis Cloppenburg trauert um den langjähirgen Sportkameraden
Hartwig Thobe,
der am 19.11.2015 verstorben ist.

Erst vor wenigen Tagen wurde er 52 Jahre alt. In den vergangenen 12 Monaten kämpfte Hartwig gegen seine schwere Krankheit. Er zeigte sich stets optimistisch diesen Wettkampf zu gewinnen.

Hartwigs Leben war geprägt durch die Leichtathletik, der er sich bereits in jungen Jahren widmete. Zunächst als aktiver Leichtathlet, später als Trainer beim SV Emstek, als Kampfrichter, als Vorsitzender der NLV Region Oldenburg und mehr als zwei Jahrzehnte als 1.Vorsitzender des NLV-Kreis-Cloppenburg e.V. Er hat sich immer für die Leichtathletik eingesetzt. Mit Hartwig verliert der NLV-Kreis-Cloppenburg einen stets sehr zuverlässigen und kompetenten Sportkameraden. Ihm wird ein ehrendes Andenken bewahrt.





Kader-Berufungen für Athleten aus dem NLV-Kreis-Cloppenburg


In den vergangenen Tagen hat der Deutsche Leichtathletikverband (DLV) die aktuellen Bundeskaderlisten 2016 veröffentlicht. Insgesamt berief er 533 Athleten für die verschiedenen Disziplinen. Weiterhin gehören Lea Meyer (VfL Löningen, 3.000 m Hindernis) und Judith Wessling (VfL Löningen, 800 m) dem C-Kader (U20) an. Beide nahmen bereits Ende September an dem Kader-Sichtungslehrgang im Bundesleistungszentrum in Kienbaum teil. Tabea Themann (SV Molbergen) gehört zum B-Kader Langstrecke und Antonia Hehr (SV Molbergen) zum L-Kader NLV.

Den Sprung in den D3-Landeskader (400 m Hürden) schaffte Henrieke Block (VfL Löningen). Anfang Oktober absolvierte sie den Kadereröffnungslehrgang in Hannover.

Im D1/D2-Landeskader sind Lara Robakowski, Lotta Meyer, Marie Bollmann und Marvin Pohl (alle VfL Löningen) sowie Talea Prepens (TV Cloppenburg), Franziska Lüken und Marie Götting (beide (SV Molbergen). 

Hoffentlich nutzen die Athleten die Förderung und entwickeln sich weiter so positiv.



Schüler-Vergleichswettkampf der norddeutschen Verbände

19.09.2015 Hamburg

Aufgrund der diesjährigen hervorragenden Leistungen wurden Talea Prepens (TV Cloppenburg) und Annika Rund (VfL Löningen) vom Niedersächsischen Leichtathletik-Verband in die Landesauswahl-Mannschaft W14/15 für den Schüler-Vergleichswettkampf der norddeutschen Verbände berufen.

In Hamburg trat Talea zunächst in einem starken Teilnehmerfeld über 80 m Hürden an und konnte ihre bisherige Bestzeit deutlich um 0,23 sec auf 12,01 sec verbessern. Dies bedeutete den Sieg im Hürdensprint, die Maximal-Punktzahl für das Team und die Aufstellung eines neuen Kreisrekordes. Den 100 m Lauf gewannen die beiden niedersächsischen Läuferinnen. Hier belegte Talea mit 12,51 sec knapp Platz 2 hinter Kira Wittmann (SV Quitt Ankum, 12,49 sec).


In der abschließenden 4 x 100 m Staffel lief Talea auf Position 2 ein hervorragendes Rennen. Zusammen mit Patricia Hansmann (VfL Lingen), Svenja Pape (TSV Warzen) und Kira Wittmann erreichten sie mit deutlichem Vorsprung in einer Zeit von 48,99 sec als Erste das Ziel.

Annika Rund trat im Diskus-Wurf an. Sie erreichte eine gute Weite von 27,58 m und holte damit 3 Punkte für das niedersächsische Team.

Das niedersächsische Mädchen-Team siegte im Vergleichskampf der W14/15 mit 53 Punkten, während die Jungen M14/15 mit 44 Punkten einen 2. Platz erreichten. Damit belegte das Niedersächsische Team in der Gesamtabrechnung mit 97 Platz 2 knapp hinter dem Team aus Schleswig-Holstein mit 100 Punkten.


Ergebnisse

2015 09 19 0176


Top-Leistungen für Athleten aus dem NLV-Kreis Cloppenburg
Bronze für Antonia Hehr über 2.000 m Hindernis
Bei den Deutschen Leichtathletik-Jugend-Meisterschaften in Jena belegte Antonia Hehr (SV Molbergen) in der Altersklasse U20 den 3. Platz in 6:43,88 Minuten.
Isabella Kuhn (SV Molbergen) wurde in persönlicher Bestzeit von 2:11,90 Minuten Fünfte.
Bericht
Silbermedaillien für U20-Staffel über 3x800 m
Bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Nürnberg belegte die U20 Staffel der StG Garrel-Molbergen über 3 x 800 m einen hervorragenden 2. Platz in 6:44,21 min.
In der Besetzung Lea Brandewie, Antonia Hehr und Isabelle Kuhn sowie Patrizia Spanke (Vorlauf) musste sich die Staffel nur der SC DHfK Leipzig geschlagen geben.
Bericht
8. Platz bei U-20 Europameisterschaft für Antonia Hehr
Bei der U-20-Europameisterschaft der Leichtathleten über 3000-Meter-Hindernis erreichte Antonia Hehr (SV Molbergen) einen ausgezeichneten achten Platz. Im südschwedischen Eskilstuna blieb die Uhr im Ziel für Antonia bei 10:43,57 Minuten stehen.
Bericht
Herzliche Glückwünsche an die Athleten im Namen des Vorstandes des NLV-Kreis Cloppenburg.



18.07.2015 Kreisvergleichskampf NLV-Region Oldenburg Nordenham

2015 07 18a 2015 07 18b  

NLV Kreis Cloppenburg dominiert Kreisvergleichskampf in Nordenham Die 6.Auflage des Kreisvergleichskampfes fand in diesem Jahr in Nordenham statt. Insgesamt haben fünf Kreise aus der Region Oldenburg mit ihren Teams der U16 und U14 teilgenommen. Bei guten äußeren Temperaturen gab es auch einige gute Einzelleistungen. Im Vordergrund stand jedoch der Teamgedanke. Erstmalig - nachdem sich die bisherigen Sieger Cloppenburg und Oldenburg-Stadt abwechselten - gelang einem Team die Titelverteidigung. Die Cloppenburger präsentierten sich diesmal sehr stark und gewannen 3 der 4 Wertungen und somit auch die Gesamtwertung mit einem vorher unerwartet deutlichen Vorsprung. Auf Platz 2 der Gesamtwertung folgte der NLV Kreis Oldenburg-Stadt. Für die besten Tagesleitungen wurden u.a. Talea Prepens (TV Cloppenburg) für ihre 12,42 Sekunden über 100 m und Maik Marcel Hasler (BV Garrel) für 10,12 Sekunden über 75 m zusätzlich mit einem Pokal ausgezeichnet. Sehr stark präsentierte sich die weibliche Jugend U16, die 120 von 124 maximal möglichen Punkten sammelte. Das Gesamtergebnis nach Punkten:

Kreis  MJU16   WJU16   MJU14   WJU14   Punkte gesamt   Platz
Cloppenburg 101 120 96,5 98 415,5 1.
Oldenburg Stadt 63 74 97,5 92 326,5 2.
Ammerland/ Friesland 76 86 60 84 306 3.
Oldenburg Land/ Delmenhorst 52 54 42 39 187 4.
Wesermarsch 55 - 47 44 146 5.

 Ergebnisliste

2015 07 18c   2015 07 18e
2015 07 18d

15.07.2015 Kreismeisterschaften Hochsprung Lindern Gute Stimmung und zahlreiche Bestleistungen bei den Kreismeisterschaften im Hochsprung 

2015 07 15a   2015 07 15b

Die Leichtathletikabteilung des SV SW Lindern hat am Mittwochabend die Kreismeisterschaften im Hochsprung ausgerichtet. Etwa 40 Leichtathleten sind der Einladung gefolgt.
Zunächst begannen die Kinder der U12. Beste Springerin dieser Altersklasse war Hannah Schrapper (W11) vom SV Molbergen mit übersprungenen 1,27 m. Bereits bei der Anfangshöhe von 0,95 m musste sie zittern – erst im dritten Versuch gelang die Überquerung. Dann „kämpfte“ sich Hannah immer besser in den Wettkampf hinein und steigerte ihre Bestleistung um 4 cm. Aber auch die Zwillinge Sophie und Carolin Hinrichs (VfL Löningen) und Joyce Folk (W10) vom SV Molbergen sprangen mit 1,14 m Bestleistungen. Bester Junge dieser Altersklasse war Mattis Haring (M11) vom SV SW Lindern mit 1,17 m.
Deutlich höher ging es dann bereits bei der U14. Hier zeigte Marie Götting (W13) vom SV Molbergen mit ihrem Sprung über 1,50 m die beste Leistung. Aber auch Anna Benken (SV SW Lindern) steigerte sich um 7 cm auf nun 1,41 m. Ihre Vereinskameradin Pia Dirksen wurde mit 1,38 m Dritte. Kreismeisterin bei der W11 wurde Sonja Schnieders (VfL Löningen) mit 1,29 m. Bei den Jungen ging der Titel an Linus Wille (M12) vom VfL Löningen, der 1,32 m übersprang. Es platzierte sich aufgrund von weniger Fehlversuchen vor dem Vf´er Kai Krüßel, der ebenfalls 1,32 meisterte. Auch für beide war eine Bestleistung. Bei der M13 siegte Florian Kuhn vom SV Molbergen mit 1,22 m.
In der dritten Startgruppe sprangen dann ab 20 Uhr die Springer(innen) der U16 und älter. Leider setzte kurz nach dem Beginn dieser Konkurrenz starker Regen ein, der das Springen deutlich erschwerte. Jan Kolbe vom TV Cloppenburg schaffte mit 1,61 m die beste Tageshöhe. Er freute sich im strömenden Regen sehr, da er diese Höhe bislang noch nie zuvor überquerte. Mit 1,55 m zeigte Ingo Gerding vom SV SW Lindern, dass er noch weiterhin über gute Sprungkraft verfügt. Der ehemalige Weitspringer und jetzige Leichtathletiktrainer in Lindern feierte seinen 38.Geburtstag. Bei der U16 siegte der Molberger Leon Sartison mit 1,49 m
Bei der weiblichen Jugend U20 setzte sich Kathrin Mählmann (VfL Löningen) mit ebenfalls 1,49 m durch. Mit dieser Höhe gewann Henrieke Block (VfL) die Konkurrenz der U16.
Die Kreismeisterschaften erfolgen in einer gemütlichen Atmosphäre auf dem Tartanplatz neben der Sporthalle. Zahlreiche Eltern verfolgten das Springen ihrer Kinder, so dass der Platz während der dreistündigen Veranstaltung bis zum dem einsetzenden Regen rege besucht war.


Foto-Galerie und Ergebnisse
 

 Acht Stunden Leichtathletik in Löningen 

14.06.2015 Regionsmeisterschaften U14/U16 und Regions-Bestenkämpfe U12 Löningen Ergebnisse
Nach 2012 fanden die "großen" Regionsmeisterschaften der U16/U14 sowie die Bestenkämpfe der U12 wieder in Löningen statt. Die achtstündige Veranstaltung verzeichnete mit über 330 Athleten und über 1.050 Starts einen Massenandrang und am Ende des Tages für die Athleten zahlreiche gute Leistungen. Rund 2/3 der fast 100 Titel gingen an den SV Molbergen (7), den Vareler TB (9), den TV Cloppenurg (14), den BTB Oldenburg (17) und den gastgebenden VfL Löningen mit 13.
Die Topleistung des Tages erzielte die Cloppenburgerin Talea Prepens (W14) über 100 m. Bereits im Vorlauf lief sie mit 12,40 Sekunden einen neuen Kreisrekord für die W14 und W15. Diese Zeit, die deutschlandweit sehr hoch einzustufen ist, bestätigte sie im Finale dann nochmals mit 12,41 Sekunden. Mit 12,88 Sekunden über 80 m Hürden und 11,47 m im Kugelstoßen gingen zwei weitere Regionstitel auf das Konto der Mehrkämpferin.
Bei der W15 gingen vier Titel an Kathrin Walter (BTB Oldenburg), die die 80 m Hürden in 12,71 Sek., den Hochsprung mit 1,60 m, den Weitsprung mit 5,16 m und das Speerwerfen mit 34,28 m gewann. Bis auf den Hochsprung gab es für die Mehrkämpferin jeweis eine persönliche Bestleistung. Kathrin konnte sich während der Veranstaltung über eine Ehrung durch den Regionsvorstand freuen, die sie für ihren dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften 2014 im Siebenkampf entgegennahm.
Zu 800 m-Titeln liefen die beiden VfL-Läuferinnen Lotta Meyer (W14) und Gesa Schuling (W15). Anika Rund (W15) nähert sich als Siegerin des Kugelstoßens mit 9,81 m nun weiter der 10 m-Grenze. Nele Hentel (TVC) sicherte sich bei der W14 die Titel im Hochsprung mit 1,50 m und im Weitsprung mit 4,83 m. Der 4x100 m Staffeltitel ging an die StG Löningen-Ankum in 51,07 Sekunden vor dem Quartett der LG Wilhelmshaven (62,67 Sek.).
Die weibliche Jugend U14 wurde bestimmt von den Athletinnen des BTB Oldenburg und des Vareler TB. Die Molbergerin Marie Götting konnte ein wenig in die Phalanx der beiden Vereine eindringen und holte sich die Titel im Kugelstoßen (8,86 m) und Speerwerfen (26,70 m) der W13. Bei den Mädchen der U12 freute sich der Nachwuchs des VfL Löningen über drei Titel. Marieke Pelster (W10) gewann den 50 m Sprint in neuer persönlicher Bestzeit von 8,01 Sekunden. Ihre Vereinkollegin Pia Albers zeigte als W8 Athletin ein beherztes Rennen gegen die W10 Konkurrenz und sicherte sich mit den neuen W8-Kreisrekord über 800 m von 2:55,77 Minuten den Sieg. Bei der W11 gewann Jasmin Engelmann (VfL) den Ballwurf mit 43,00 m.
Bei den Jungen der U16 gab es aufgrund der Speziaiisierung die breiteste Titelverteilung auf die Vereine. Der Cloppenburger Bennet Neumann gewann den Hochsprung mit guten 1,65 m und dann auch das Speerwerfen mit 29,79 m. Über die 800 m holten sich die Vfl´er Erik Siemer in 2:10,61 Min. und Marvin Pohl in 2:22,98 Min. die Titel bei der M15 bzw. M14. Den Staffeltitel über 4x100 m ging an die StG Garrel Molbergen in 51,18 Sekunden.
Bei der U14 verteilten sich dagegen die Titel überwiegend auf den VfL Löningen und den BTB Oldenburg. Kai Krüßel (VfL) siegte über 800 m und im Hochsprung. Bei seinem ersten Einzelwettkampf lief David Möller (M12 / VfL) gleich zum Titel über 75 m. Mit 10,98 Sekunden im Finale steigerte er sich gegenüber dem Vorlauf deutlich. Über die Sport-AG war er erst kürzlich zur Leichtathletik gekommen. Schnellster Sprinter der M13 war der Garreler Maik Marcel Hasler in 10,38 Sekunden. Jannick Voß (BTB) heißt der Regionsmeister im Weitsprung (4,46 m), Diskus (32,58 m) und im Speerwerfen mit 30,79 m. Auch hier holte sich den Staffelsieg die StG Garrel-Molbergen - knapp vor dem Quartett des VfL Löningen. Bei den Jungen der U12 war Torben Prepens (TVC) das Maß der Dinge. Er dominierte in allen Disziplinen und absolvierte quasi einen kompletten Mehrkampf (50 m 7,71 s, 800 m 2:44,33 min, Hoch 1,26 m, Weit 4,34 m und Ball 47,00 m). Fünf Titel waren seine Ausbeute. Über 4x50 m siegte das Quartett des SV Molbergen in 33,14 Sekunden.




Böiger Wind - Tolle Leistungen - Klasse Organisation
09.05.2015 Regionsmeisterschaften Mehrkampf und Langstrecke in Löningen

 

2015 05 09 0005 2015 05 09 0067   2015 05 09 0150

Ergebnisliste

Regionsmeister/ Regionsbeste aus dem Kreis Cloppenburg: Mehrkampf
- Bennet Neumann M14/Dreikampf (TV Cloppenburg)
- Maik Marcel Hasler M13/Drei-/Vierkampf (BV Garrel)
- Keno Dirksen M12/Dreikampf (SV Schwarz-Weiß Lindern)
- Connor Dopp M12/Vierkampf (SV Schwarz-Weiß Lindern)
- Liam Meyer M11/Dreikampf (TV Cloppenburg)
- Talea Prepens W14/Dreikampf (TV Cloppenburg)
- Lara Robakowski W14/Vierkampf (VfL Löningen)
- Nadia Wema W10/Dreikampf (TV Cloppenburg)
- Laura Bröring W9/Dreikampf(TV Cloppenburg)
- Pia Albers W8/Dreikampf (VfL Löningen)

Mehrkampf-Mannschaft
- M8/M9: SV Molbergen
- WU16 3-K und 4-K: VfL Löningen
- W10/11: VfL Löningen - W8/9: VfL Löningen

Langstrecke
- Falk Siemer M15/3.000m (VfL Löningen)
- Marvin Pohl M14/3.000m (VfL Löningen)
- Martin Bezolt M12/3.000m (SV Molbergen)
- Torben Prepens M11/2.000m (TV Cloppenburg)
- Pauline Beckmann W15/2.000m (VfL Löningen)
- Anne Bröring W14/2.000m (SV Molbergen)
- Loreen Persigla W12/2.000m (TV Cloppenburg)
- Caroline Hinrichs W11/2.000m (VfL Löningen)

Landesrekord und Kreisrekord im Dreikampf W14:
Talea Prepens, TV Cloppenburg (1.611 Punkte)
Kreisrekord 100m W14: Talea Prepens, TV Cloppenburg (12,57 sec) Kreisrekord 3K, Weit, 2000m W8: Pia Albers, VfL Löningen (938 Punkte, 3,54m, 8:32,72 min)
Kreisrekord 2000 m W9: Laura Bröring, TV Cloppenburg (8:27,11 min)

(C) NLV Kreis Cloppenburg e.V. 2018     Impressum  |   Adminbereich